Glücklich und verrückt: So ein wunderbares Buch!

Eines gleich vorweg: Dies ist keine Rezension, verfasst von einer neutralen Leserin. Nein, dies ist eine Empfehlung, ich bin absolut nicht objektiv und wer es bisher noch nicht gemacht hat, setzt sich in der nächsten Laufpause einfach mal aufs Sofa und liest „Läuferleben“, geschrieben von meiner allerbesten Lauffreundin Sandra Mastropietro!

Sandra Mastropietro
Läuferleben.
Von Freude und Schmerz – Gedanken über den schönsten Sport der Welt
FaszinationFitness.de: München 2016

 

In der Wissenschaft (mein eigentliches berufliches Umfeld) würde mir diese Besprechung schon an dieser Stelle um die Ohren fliegen – das macht „man“ nicht, Rezensionen von Büchern guter Bekannter, von Freunden gar, das ist tabu. Ist mir egal, Ihr wisst ja jetzt alle, woran Ihr seid, dies ist mein Blog, ich darf das 🙂

Also, nehmt Euch Sandras wunderbare gedruckte Liebeserklärung an den schönsten Sport der Welt zur Hand, fangt an – und dann hört Ihr sowieso nicht mehr auf. Das Buch ist toll geschrieben (ja, eine Läuferin, die auch noch richtig gut schreiben kann!), Sandra nimmt uns mit in ihre Läuferinnenwelt, lässt uns teilhaben an ihrer unbändigen Leidenschaft für diesen Sport.

Hier sind zwar durchaus viele nützliche Trainingstipps und Ratschläge, wie das mit der Lauferei im Alltag klappt, zu finden sind, vor allem aber ist es ein sehr persönliches Buch über eine Passion. Sandra erläuft sich die Welt, reist weit, um dann in Mumbai einen Marathon, in Jordanien einen Ultralauf oder in Nord-Schweden einen 125-Kilometer-Lauf zu finishen. Völlig verrückt? Ja eben! Nebenbei bemerkt, war ich in Nord-Schweden dabei und komme damit sogar vor in Sandras Buch (spätestens jetzt wird klar: Ich darf keine Rezension schreiben…) 🙂

Wer liest, wie glücklich Sandra das Laufen macht, will auch sofort los. Und das ist gut so. Liebe Sandra, lauf weiter und bitte, bitte schreib auch weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.