Traumwetter und Traumkulisse: Dresden Marathon 2014

Dresden also, sehr schön! Recht kurzfristig habe ich einen Startplatz für den Marathon in Dresden von Wobenzym plus bekommen. Alles passte super: bis zum Samstag Mittag ein Seminar in Berlin, dann einfach die Zugfahrt nach München für eine Nacht und gute 42 Kilometer in Dresden unterbrechen und am Sonntag Nachmittag weiter nach Dresden. So die Theorie. In der Praxis streikten die Lokführer, nach einigen Recherchen hatte ich dann aber beide Fahrten mit verschiedenen Bus-Unternehmen organisiert. Traumwetter und Traumkulisse: Dresden Marathon 2014 weiterlesen

Emotionen pur und eine neue Perspektive: München Marathon im BMW-Führungsfahrzeug

Wer schon einmal einen Marathon gelaufen ist, weiß, welches Wechselbad der Gefühle man dort erleben kann, wie hart manche Phasen sind, wie stark und erfüllend aber auch das Glück in anderen, manchmal gar den meisten Momenten auf den gut 42 Kilometern sein kann. Und der Zieleinlauf, zumal beim ersten Marathon, ist in dieser Hinsicht kaum noch zu überbieten. Emotionen pur und eine neue Perspektive: München Marathon im BMW-Führungsfahrzeug weiterlesen

Hinfallen und aufstehen: DNF beim Trans Alpine Run 2014

Alles lief gut in 2014. Es war ein wunderbares Laufjahr, ich hatte unglaublich tolle und intensive Lauferlebnisse, habe manchmal gekämpft und gelitten, aber zumeist – einfach nur genossen. Draußen sein, durch Wind und Wetter rennen, mich spüren: Laufen macht mich so unsagbar glücklich. Wer diesen Blog in den letzten Monaten verfolgt hat, weiß das. Hinfallen und aufstehen: DNF beim Trans Alpine Run 2014 weiterlesen

Ganz viel Energie von PowerBar

Seit etwas über einem Jahr teste ich als Mitglied des Nutrition Lab von PowerBar immer mal wieder neue Produkte oder nehme an Online-Umfragen etwa zu deren Werbeanzeigen teil. Vor einiger Zeit nun hatte ich das Glück, darüber hinaus in einen Kreis von Bloggern zu kommen, die ein großes Produktpaket zum Testen bekamen. Ganz viel Energie von PowerBar weiterlesen

Fast im Regen versunken: der wunderbare Ganghofertrail in Leutasch

Zuerst drohte alles in sintflutartigen Regengüssen zu versinken. Zu dritt waren wir am vergangenen Sonntag nach Leutasch aufgebrochen, um beim Ganghofertrail zu starten. Für mich stand der Halbmarathon auf dem Programm, für Sonja und Andi die 8 Kilometer laufend bzw. walkend. Fast im Regen versunken: der wunderbare Ganghofertrail in Leutasch weiterlesen

Einfach nur wunderschön – und hart: der Eiger Ultra Trail

51 Kilometer und 3100 Höhenmeter im An- und im Abstieg, Start und Ziel in Grindelwald, den imposanten Eiger meist im Blick – das ist die Strecke E 51 beim Eiger Ultra Trail. Mein zweiter Ultralauf in den Bergen in diesem Jahr nach dem Zugspitz Supertrail XL genau vier Wochen zuvor. Wie es wohl wird? Ich bin am Vortag nervös und freue mich gleichzeitig wie verrückt. Nach ungefähr achtstündiger Anreise kommen wir inmitten der wunderschönen Bergkulisse in Grindelwald an. Einfach nur wunderschön – und hart: der Eiger Ultra Trail weiterlesen

Zugspitz Supertrail XL – mein (bisher) härtestes Rennen

Der Zugspitz Ultratrail 2014 ist vorbei. Was für ein Wahnsinns-Wochenende, ich habe selten erlebt, dass ein Laufereignis schon im Vorfeld so viel Furore gemacht hat. Alle waren da und alle haben in den letzten Wochen in ihren Blogs und auf Facebook über ihren Trainingsstand, ihre Vorbereitungsläufe, ihre Vorfreude und Nervosität berichtet. Und genau diese unglaubliche Vorfreude, gepaart mit ungeheurem Respekt und einem bisschen Angst hatte auch mich seit Wochen im Griff. Zugspitz Supertrail XL – mein (bisher) härtestes Rennen weiterlesen

Gut laufen und gut essen gehören zusammen: Rennen und Schlemmen!

Seinen Laufstil verbessern, damit schneller und weniger verletzungsanfällig laufen – und sich zugleich gesund und gut ernähren, dem Körper ausreichend hochwertige Nährstoffe zuführen, damit er das ganze Jahr über Trainingsläufe und Wettkämpfe bestreiten kann – wer will das alles nicht? Gut laufen und gut essen gehören zusammen: Rennen und Schlemmen! weiterlesen