Perfekter Saisonstart: Trailrunning-Seminar auf Mallorca

Wir ambitionierten Freizeitläufer haben doch alle ein Problem: Wir werden nicht fürs Laufen bezahlt, also müssen wir arbeiten und zwar viele, viele Stunden in der Woche. Da Laufen unsere Leidenschaft ist, wollen wir aber auch viele, viele Stunden in der Woche laufen. Das muss gut geplant und koordiniert sein und bedeutet Trainingseinheiten morgens früh oder abends spät im Dunkeln und lange oder sehr lange Läufe am Wochenende.

Um mich einfach einmal eine ganz Woche nahezu rund um die Uhr meiner großen Leidenschaft widmen zu können, habe ich mir ein Trailrunning-Seminar auf Mallorca gegönnt. Und ich bin immer noch völlig geflasht, so toll war das: Jede Menge Spaß in einer wahnsinnig netten Gruppe mit super Trainern auf wunderschönen Trails in den Bergen und am Meer. Außerdem ruhige Läufe am Strand und im Wald, Intervall-Training, Lauf-ABC und Athletiktraining. Jeden Morgen um sieben Uhr Yoga, jeden Abend bis 22 Uhr Vorträge zum Laufstil, zur Trainingsplanung, zur Ernährung oder über das richtige Equipment für Trailrunner. Genau, das  Programm fing um 7 Uhr an und hörte gegen 22 Uhr auf – bis auf den Tag, an dem wir um 22 Uhr noch einen Stirnlampenlauf angeschlossen haben… Ich habe jede Menge Input bekommen und Tipps für mein Training und für meine Wettkämpfe.

DSCN0027

Die Trails im Victoria-, im Arta- und im bekannten Tramuntana-Gebirge waren gigantisch schön und sehr abwechslungsreich. Die Serra de Tramuntana, ein Gebirgszug im Nordwesten Mallorcas, wurde 2011 von der UNESCO zum Welterbe erklärt. Hier sind wir  unter anderem einen kleinen Abschnitt des Ultratrail de Mallorca gelaufen und unsere Hochachtung vor der Leistung der Finisher stieg mit jedem Kilometer; der Trail ist technisch extrem anspruchsvoll, erfordert höchste Konzentration.

DSCN0758

P1150006

Aber er ist auch wunderschön, vielleicht versuche ich, im nächsten Jahr einen der begehrten Startplätze für die „Kurzdistanz“ zu ergattern, 67 Kilometer und 2400 Höhenmeter sind da auf der Strecke von Valdemossa nach Pollença zu bewältigen. Das hat unser Laufcampus-Trainer Andreas Butz im letzten Jahr geschafft. Holger Lapp, ebenfalls Trainer auf unseren Trailtouren, hat den Ultra bewältigt, bei dem es etwa 110 Kilometer und 4200 Höhenmetern durch dieses schwierige Gelände geht. Seinen eindrucksvollen Bericht könnt Ihr nachlesen unter:

http://trailrunning-eifel.de/mallorca-kann-so-schoen-sein-so-schoen-hart/

P1150046

Ich habe mich in dieser Woche manchmal gefragt, ob ich nach der Woche irgendwie das Dauergrinsen wieder aus dem Gesicht heraus bekomme. Und es ging uns allen so, die Stimmung war gigantisch. Und der Effekt? Was soll ich sagen, ich habe heute, einen Tag nach der Rückkehr, beim Westparklauf in München meine 10-Kilometer-Bestzeit um fast fünf Minuten auf 46:56 verbessert – noch Fragen? Für mich steht fest: Das nächste Laufcamp kommt bestimmt!

DSCN0769

 

 

Mein Laufseminar wurde organisiert von Laufcampus:

http://www.laufcampus.de/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.