Gala in Krombach: Läufer des Jahres 2014

Spannende Wochen liegen hinter mir. Ich war bei der DLV-Wahl zum Läufer des Jahres in der Kategorie Hobby nominiert. Wahnsinn! Professionelles Foto-Shooting mit Norbert Wilhelmi im Olympiapark, ausgerüstet mit einem kompletten Lauf-Outfit von Nike. Interview mit Christian Ermert, Chefredakteur von www.laufen.de und dem Magazin „aktiv Laufen“ – in beiden Medien groß vorgestellt. Danach habe ich dort immer mal wieder verfolgt, wer in Kommentaren etwas über mich postet. Was für eine Freude, wenn plötzlich Läuferinnen und Läufer, die man gar nicht persönlich kennt, die eigene Leistung bewundernswert finden oder die Einstellung „genau richtig“ finden. Häufig habe ich auf die Seite geschaut, ja, ich gebe es zu.

Aber es war eben aufregend. Laufen ist meine ganz große Leidenschaft, ich laufe sehr viel und weit, ich schreibe über das Laufen und ich rede ständig darüber. Aber es ist eben doch nur mein Hobby, nicht mein Beruf. Und so war es wirklich ein tolles Gefühl, mal so intensiv als Läuferin wahrgenommen zu werden.

Letzte Woche fand in der Krombacher Brauerei die große Läufergala mit den Ehrungen statt. Vor der Gala liefen Hobbyläufer und Profis gemeinsam in vier Gruppen durch die hügeligen umliegenden Wälder. Das hat riesigen Spaß gemacht, schon hier gab es nette Gespräche und neue Lauf-Bekanntschaften. Es ist immer wieder so ein wunderbares Gefühl, unter Gleichgesinnten zu sein. Auf der Strecke gab es plötzlich einen Stand mit alkoholfreiem Bier von Krombacher, eine wirklich nette Überraschung, wenn man mitten im Wald unterwegs ist…

10818674_10202039273703193_893788290_n  10814165_10202039273623191_765501922_n
(Fotos: Norbert Wilhelmi)

Dann die Gala selbst. Drei Kategorien wurden ausgezeichnet. Bei den Profis lag am Ende bei den Damen Antje Möldner-Schmidt vor Anna Hahner und Sabrina Mockenhaupt vorn, die bei der EM in Zürich diesen Sommer sensationell Gold über 3000 Meter Hindernis gewonnen hat – vor vier Jahren war bei ihr Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden. Ein Comeback, das sicherlich vielen Menschen Mut machen kann, was für eine tolle Geschichte! Bei den Männern gewann Arne Gabius, der kürzlich in Frankfurt bei seinem unglaublichen Marathondebüt in 2:09:32 Stunden alle begeisterte, vor Andé Pollmächer und Timo Benitz.

Ja, und wir Hobbyläufer? Wir wurden ganz am Anfang der Gala zu dritt auf die Bühne gerufen, unsere Videos wurden eingespielt – und dann ging alles sehr schnell: Gewonnen hat Rudi Schmidt, begeisterter Läufer und Familienvater aus Wolfsburg, der in den letzten Wochen wahnsinnig viele Fans in sozialen Medien für sich mobilisieren konnte, vor uns beiden Damen: Außer mir war Marianna Rizzuto, eine rasend schnelle und sehr nette 10-km-Läuferin aus Frankfurt nominiert. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch an Rudi, auf dass er weiter so erfolgreich Menschen fürs Laufen begeistert! Denn das ist doch unsere gemeinsame Botschaft, wenn wir über das Laufen reden und schreiben: Leute, lauft, es ist gut für Euch und macht Euch glücklich! Und vielleicht sind es gerade wir Hobbyläufer, die diese Botschaft gut verbreiten können – wir schaffen es doch schließlich auch…

B884129815WT901 10814158_10202039273543189_560740580_n
(Fotos: Norbert Wilhelmi)

Natürlich war ich an dem Abend im ersten Moment etwas enttäuscht, aber wahrscheinlich ist das normal, oder? Schnell habe ich aber begriffen, was für ein großer Gewinn allein die Nominierung und unsere „Silbermedaille“ war und ist. Direkt nach unseren Auszeichnungen kam Jan Fitschen – 2006 Europameister über 10.000 Meter – auf die Bühne und hat einen spannenden und extrem unterhaltsamen Vortrag über Läufer in Kenia gehalten und dabei die Frage gestellt, warum die bloß alle so schnell sind. Ich freue mich schon auf das Buch, das da gerade von ihm entsteht! Jedenfalls hat Jan vor seinem Vortrag sehr nett auch Marianna und mir gratuliert (und dies später noch Mal in seinem Blog geschrieben: http://janfitschen.de/das-rascheln-im-herbstlaub-und-die-laufer-des-jahres-gala/#more-2739 ): „Wenn man unter ca. 20 Millionen Freizeitläufern in Deutschland hier unter die Top 3 kommt…Wow!“ Danke, Jan!

10805342_10202039273503188_1725501313_n 10686656_938810146147987_1034246399998141478_n
(Fotos: Norbert Wilhelmi/links, Andreas Butz/rechts)

Es war ein großes Erlebnis und ich bin froh und dankbar, dass ich dabei war. Allein schon,einmal auf einer Veranstaltung mit so tollen Läuferinnen und Läufern wie den bei den Profis Nominierten gewesen zu sein! Umso motivierter plane ich gerade das neue Laufjahr mit vielen tollen Events: Der erste Marathon steht schon im Winter an, ich bin das erste Mal bei Laufcampus und Andreas Butz als Co-Trainerin bei einem Trailrunning-Camp auf Mallorca dabei (http://laufcampus.de/mallorca/mallorca_2_2015_trail.php ), laufe im Mai auf Menorca meinen ersten 100-km-Ultratrail, Ende Mai darf ich für Trampelpfadlauf (www.trampelpfadlauf.de ) bei der Premiere des Ultra Trails Lamer Winkel im Bayerischen Wald starten – und viele wunderbare weitere Ideen habe ich schon. Das Läuferinnenleben ist aufregend und wunderbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.