Laufen und Gutes tun

Schon lange denke ich darüber nach, dass ich doch etwas, das mir so gut tut wie das Laufen, auch damit verbinden müsste, anderen etwas Gutes zu tun. In den USA ist das schon völlig normal, immer wieder lese ich von Spendenaktionen im Zusammenhang mit Läufen, auch bekommen viele Laufbegeisterte ihre Startplätze für die großen und begehrten Marathons nur im Zusammenhang mit Charity-Aktionen.

Zuletzt habe ich mitbekommen, dass viele Bekannte ihre Läufe ebenfalls für einen guten Zweck durchführen, so sammeln etwa Björn Maurer und Holger Lapp bei ihren organisierten Touren Spendengelder für verschiedene Projekte bei den Teilnehmenden ein. Super Sache! Weitere Infos findet Ihr unter

http://www.trailrunning-taunus.de

und

http://www.trailrunning-eifel.de

Unter dem Motto „Laufen, lachen, Gutes machen“ findet am 16. März in Fürth der Marathon zum Welt Down Syndrom Tag statt. Auf der Internetseite der Veranstaltung, zu der auch andere Distanzen gehören, u.a. ein 6-Stunden-Lauf, heißt es: „Der Laufclub 21 feiert damit den Welt-Down-Syndrom-Tag, den 21.03. eines jeden Jahres, der seit 2006 ein weltweiter Thementag ist. Rund 1.000 Sportlerinnen und Sportler nehmen seit 2011 an diesem Marathon teil. Durch den gemeinsamen Sport von Menschen mit und ohne Behinderung sollen Berührungsängste abgebaut werden.“ Sehr klasse, Anmeldungen sind möglich unter:

http://www.welt-down-syndrom-tag-lauf.de/

Mit am Start ist in Fürth auch Ingalena Heuck, 2010 Deutsche Meisterin im Halbmarathon. Sie sagt über ihr Engagement: „‘Laufen ist mehr‘“ schreibe ich mir seit langem auf die Fahnen und möchte damit meine Haltung zum Laufen, das neben der rein körperlichen Betätigung auch positive Auswirkungen auf die Psyche, das Verhalten und das Wohlbefinden hat, beschreiben. Gleichzeitig fördert Laufen Integration, es verbindet Menschen miteinander und es führt zu einem positiven Miteinander. Ich freue mich sehr, den Welt-Down-Syndrom-Lauf unterstützen zu dürfen und einmal laufend Brücken zu bauen und Verständnis zu schaffen.“

1964381_10152198123991858_828472292_n

Für den Laufclub 21 und viele andere Charity-Aktionen läuft auch Dietmar Mücke, bestimmt haben viele von Euch ihn schon gesehen, immer wieder läuft er barfuß als Pumuckl bei den großen Marathons und sammelt dabei Spendengelder ein. Er läuft auch immer wieder für verschiedene Projekte in Afrika. Seine tollen Aktionen, ebenso wie Termine und Anmeldungen für den Chiemsee-Ultra (auch für einen guten Zweck, versteht sich) findet Ihr unter:

http://www.laufmalwieder.de/

Am 6. April findet der 6-Stunden-Lauf in Ottobrunn statt, ein Benefizlauf ganz in der Nähe von München, dessen Erlöse der Kitgum-Mission in Nord-Uganda zugute kommen. Ob ich dort mitlaufen sollte? Ich war bereits in Uganda, laufen, um Menschen in Uganda zu helfen, hätte für mich einen ganz besonderen Reiz. Der Haken an der Sache ist, dass ich in der Woche vorher beim Marathon Deutsche Weinstraße, in der Woche danach beim Vienna City Marathon starte. Ob meine Beine das aushalten? Mal sehen…

Neulich hat eine Fitness-Zeitschrift einen Beitrag genau der Frage gewidmet, wie man laufend Spendengelder sammeln kann. Es gibt verschiedene Apps, bei denen pro gelaufenem Kilometer automatisch von Firmen gespendet wird. Das möchte ich unbedingt ausprobieren.

Jetzt schon begonnen habe ich meine erste Spendenaktion: Die Zugspitze hinauf für kranke Kinder. Im Juni starte ich beim Salomon Zugspitz-Supertrail XL, fast 80 Kilometer mit gut 4000 Höhenmetern laufe ich da – und ich rufe nun im Internet Freunde und Bekannte dazu auf, einen kleinen Betrag für jeden Kilometer zu spenden. Die gesammelten Gelder kommen Make A Wish Deutschland e.V. zugute, einer Organisation, die schwer kranken Kindern einen Herzenswunsch erfüllt. Vielleicht erlebt ein Junge oder ein Mädchen dank der erlaufenen Gelder einige ganz wunderbare, glückliche Momente und kann lachen und unbeschwert sein. Wäre das nicht jeden Kilometer, jeden Höhenmeter wert? Ich hoffe, dass sich möglichst viele Menschen finden, die mich darin unterstützen, laufend zu helfen – vielleicht ja sogar eine Leserin oder ein Leser dieses Blogs? Die Aktionsseite ist zu finden unter: www.betterplace.org/de/fundraising-events/von-andrea-5db7a9a

Es gibt zahlreiche Spendenläufe und dies waren nur einige wenige Ideen und Projekte, Möglichkeiten, unsere große Leidenschaft damit zu verbinden, Gutes zu tun, gibt es ganz viele. Lasst und damit anfangen! Lauft los!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.