Trocken auf der Hütte mit dem Fetzerl

Ein kleines, aber sehr feines Utensil stelle ich Euch heute vor: das Fetzerl. So simpel wie genial ist die Idee, und wenn Ihr das nächste Mal in einer Hütte einkehrt, ist Euer Hosenbund trocken.

Mal ehrlich, es nervt schon ziemlich: Das T-Shirt wird gewechselt, aber die nasse Hose ist nicht wirklich zu ändern und nach einer Weile friert man doch. Wander- und Unterhose will ja nun wirklich niemand zum Wechseln im Rucksack dabei haben.

Und genau hier hilft das Fetzerl: das mehrlagige Fetzerl wird einfach in der Hose eingeklemmt und leitet über den nach unten geklappten Teil den Schweiß nach außen. Neulich habe ich es auf dem Weg zur Braunschweiger Hütte im Pitztal getestet. Und ich sage Euch, ich habe geschwitzt. Bemerkt habe ich den dünnen Stoff übrigens nicht, das Fetzerl stört nicht. Und es hält, verrutscht nicht.

Oben angekommen, habe ich das Fetzerl entfernt – es war klitschnass, aber meine Hose war trocken. Eine ganz feine Sache, wie ich finde. Manchmal sind die gute Dinge gar nicht so kompliziert.

Mehr Infos findet Ihr unter www.fetzerl.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*