Faszination Ultratrail. Die 30 spektakulärsten Rennen der Welt

Fernweh und das unbedingte Bedürfnis, mich in den kommenden Tagen für ein paar wahnsinnige Ultratrails anzumelden – das hat der phantastische Band von Harald Bajohr in den letzten Tagen bei mir bewirkt. „Faszination Ultratrail“ möchte ich euch unbedingt ans Herz legen!

8990_01_plc_vonRL.indd

Harald Bajohr
Faszination Ultratrail. Die 30 spektakulärsten Rennen der Welt.
Bruckmann: München 2016.

Das Buch stellt 30 Ultratrails auf der ganzen Welt vor – und es macht so viel Spaß, darin zu lesen und sich die wunderbaren Fotos anzusehen. Der Verlag hat nicht gespart und es gibt wirklich viele hochwertige Bilder zu den Rennbeschreibungen, die die Sehnsucht noch größer werden lassen.

Harald Bajohr, Redaktionsleiter beim Online-Magazin soq.de, ist zwar nicht alle 30 Rennen selbst gelaufen, viele aber schon, und bei den anderen hatte er offenbar kompetente  Mit-Autoren. Die Besonderheiten der Wettkämpfe und der jeweiligen Strecken werden beschrieben, persönliche Eindrücke von Läuferinnen und Läufern wiedergegeben, die den Schmerz, den Stolz und das so intensive Erleben, das ein Ultratrail uns beschert, wunderbar wiedergeben. Zu jedem Wettkampf gibt es überdies einen Infokasten mit genauen Streckenlängen und Zeitlimits, Anmeldeformalitäten und Preisen sowie Tipps zu Anreise und zur Region.

Ich bin beim Lesen ständig auf den Webseiten der jeweiligen Veranstalter gelandet, war enttäuscht, dass ich etwa für den Vibram Hongkong 100 und das Südtirol Ultra Skyrace schon zu spät mit der Anmeldung bin, habe mich gefragt, wann ich wohl so weit bin, mich an den Marathon des Sables und den Tor des Geants heranzutrauen, habe beim Lesen der Berichte zum Eiger Ultra Trail und dem Ultra Trail Atlas Toubkal in Erinnerungen geschwelgt und mich beim Bericht zum Trans Alpine Run auf meinen Start dort im nächsten Jahr gefreut.

Viele andere Berichte und die tollen Bilder haben glänzende Augen bei mir hervorgerufen, ich wälze schon meinen Kalender und vor allem mein Budget hin und her – und frage mich, ob ich Harald Bajohr, der hier ein wunderbares Buch vorgelegt hat, nach dem Verursacherprinzip demnächst eigentlich die Rechnungen schicken darf, wenn ich laufend in der Welt unterwegs bin? 🙂

http://

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.