Schlagwort-Archive: Natur

Unglaubliche Landschaften, ein wahnsinniges Erlebnis, ein Abenteuer: der UTAT

Am Morgen nach dem UTAT danach sitze ich in Oukaimeden in der Sonne, warte auf den Bus, der uns zurück nach Marrakesch bringen soll und der bestimmt irgendwann kommt – „Inschallah“, so Gott will. Das ist auch bei uns deutschen Läufern rasch zum geflügelten Word geworden. Unglaubliche Landschaften, ein wahnsinniges Erlebnis, ein Abenteuer: der UTAT weiterlesen

Grenzerfahrung über dem Polarkreis

Es ist vollbracht! Wir sind beim Tierra Arctic Ultra 125 Kilometer über dem Polarkreis gelaufen, ganz im Norden Schwedens. Es war hart, wirklich hart. Der Begriff „Grenzerfahrung“ hat eine neue Bedeutung bekommen. Und das Zeitlimit von 24 Stunden haben wir auch nicht geschafft. Und wisst Ihr was? Das war uns egal! Und wisst Ihr noch was? Es war gigantisch! Grenzerfahrung über dem Polarkreis weiterlesen

Was für eine Premiere: die Trailrunning-Szene feiert den Ultra Trail Lamer Winkel

Kürzlich habe ich beim Sortieren meines Schreibtisches einen Flyer gefunden, den ich, wenn ich mich richtig erinnere, während des Trans Alpine Runs letztes Jahr bekommen habe. Das beworbene Rennen klang interessant, also habe ich ihn eingesteckt. „Von Trailrunnern für Trailrunnern!“ hieß es da und: „Das atemberaubende Trailrunning-Event führt auf den spektakulärsten Pfaden des Bayerischen Waldes über 11 Tausender zu den schönsten Locations im Lamer Winkel“. Was für eine Premiere: die Trailrunning-Szene feiert den Ultra Trail Lamer Winkel weiterlesen

Fast im Regen versunken: der wunderbare Ganghofertrail in Leutasch

Zuerst drohte alles in sintflutartigen Regengüssen zu versinken. Zu dritt waren wir am vergangenen Sonntag nach Leutasch aufgebrochen, um beim Ganghofertrail zu starten. Für mich stand der Halbmarathon auf dem Programm, für Sonja und Andi die 8 Kilometer laufend bzw. walkend. Fast im Regen versunken: der wunderbare Ganghofertrail in Leutasch weiterlesen

Einfach nur wunderschön – und hart: der Eiger Ultra Trail

51 Kilometer und 3100 Höhenmeter im An- und im Abstieg, Start und Ziel in Grindelwald, den imposanten Eiger meist im Blick – das ist die Strecke E 51 beim Eiger Ultra Trail. Mein zweiter Ultralauf in den Bergen in diesem Jahr nach dem Zugspitz Supertrail XL genau vier Wochen zuvor. Wie es wohl wird? Ich bin am Vortag nervös und freue mich gleichzeitig wie verrückt. Nach ungefähr achtstündiger Anreise kommen wir inmitten der wunderschönen Bergkulisse in Grindelwald an. Einfach nur wunderschön – und hart: der Eiger Ultra Trail weiterlesen

Zugspitz Supertrail XL – mein (bisher) härtestes Rennen

Der Zugspitz Ultratrail 2014 ist vorbei. Was für ein Wahnsinns-Wochenende, ich habe selten erlebt, dass ein Laufereignis schon im Vorfeld so viel Furore gemacht hat. Alle waren da und alle haben in den letzten Wochen in ihren Blogs und auf Facebook über ihren Trainingsstand, ihre Vorbereitungsläufe, ihre Vorfreude und Nervosität berichtet. Und genau diese unglaubliche Vorfreude, gepaart mit ungeheurem Respekt und einem bisschen Angst hatte auch mich seit Wochen im Griff. Zugspitz Supertrail XL – mein (bisher) härtestes Rennen weiterlesen

Andrea und die schnellen Jungs

„Auf jeden Fall unterscheiden sich die Anforderungen beim Supertrail XL vom Ultratrail nur minimal, denn auch der Supertrail XL bietet alle alpinen Highlights des Ultratrails und verlangt somit den kompletten Trailrunner im Hochgebirge.“ Das schreibt der Veranstalter auf seiner Website über den Zugspitz Supertrail XL, bei dem ich in weniger als zwei Wochen antrete. Andrea und die schnellen Jungs weiterlesen